Wirtschaft neu denken - Blinde Flecken der Lehrbuchökonomie

Level: leicht
Till van Treeck; Janina Urban | Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung, 2016
Wirtschaft neu denken - Blinde Flecken der Lehrbuchökonomie

Perspektive: Neoklassik
Thema: Kritik am Mainstream, Lehrmaterial
Format: Buch
Link: http://www.fgw-nrw.de/fileadmin/user_upload/Blinde_Flecken_der_Lehrbuchoekonomie_klein.pdf

„Es ist mir egal, wer die Gesetze einer Nation schreibt – solange ich ihre Volkswirtschaftslehrbücher schreiben kann“, sagt Ökonomie-Nobelpreisträger und Lehrbuchautor Paul A. Samuelson. 

Das Buch „Wirtschaft neu denken“ rezensiert die Lehrbücher der Ökonomik und stellt fest: Viele Standardwerke blenden wissenschaftliche und gesellschaftliche Kontroversen systematisch aus und stellen wirtschaftliche Zusammenhänge, die seit jeher in hohem Maße komplex und umstritten sind, als scheinbar objektive Gesetzmäßigkeiten dar. In ihren Rezensionen legen die Autor*innen des vorliegenden Sammelbands nicht nur blinde Flecken der Lehrbuchökonomie offen, sondern geben auch Hinweise auf alte und neue Ansätze jenseits der aktuellen Standardlehre.

Das Buch kann hier heruntergeladen werden.

 

Alle Artikel sind auch auf Exploring Economics verfügbar:

 

Der erstarrte Blick: Eine erkenntnistheoretische Kritik der Standardlehrbücher der Volkswirtschaftslehre
Rezensierte Bücher: Mankiw/Taylor und Samuelson/Nordhaus
Silja Graupe

Welches Menschenbild für die ökonomische Bildung? Nicht-egoistisches Verhalten und soziale Vergleiche in der Haushaltstheorie
Rezensierte Bücher: Frank/Cartwright, Mankiw/Taylor und Samuelson/Nordhaus
Till van Treeck

Dichotomien, Inkonsistenz, merkwürdige Antiquiertheit Mainstream-Mikro-Lehrbücher: Das Beispiel sozialer Institutionen
The Dichotomy, Inconsistency, and Peculiar Outmodedness of the "Mainstream" Textbook
Rezensierte Bücher: Pindyck/Rubinfeld, Schumann/Meyer/Ströbele und Varian
Wolfram Elsner

Die Rolle des Gleichgewichtskonzepts in der mikroökonomischen Ausbildung
Rezensierte Bücher: Pindyck/Rubinfeld, Schumann/Meyer/Ströbele und Varian
Claudius Gräbner

Die Rolle des Optimierungskonzepts in den Standardlehrwerken der Mikroökonomik
Rezensierte Bücher: Pindyck/Rubinfeld, Schumann/Meyer/Ströbele und Varian
Torsten Heinrich

Mathematisch rationalisierte Ideologieproduktion statt Marktanalyse: Zur Kritik der Denkform der neoklassischen (Lehrbuch-)Mikroökonomik
Rezensiertes Buch: Pindyck/Rubinfeld
Frank Beckenbach

Das Ordnungsverständnis in wirtschaftspolitischen und theoriegeschichtlichen Lehrbüchern
Rezensierte Bücher: Blankart, Vahlens Kompendium und van Suntum
Roland Fritz und Nils Goldschmidt

Ein philosophischer Blick auf die Grundlagen internationaler Ökonomie
Rezensiertes Buch: Krugman/Obstfeld/Melitz
Jakob Kapeller

Volkswirtschaftslehre als Indoktrination und die (Nicht-)Auswirkungen der Finanzkrise
Rezensiertes Buch: Mankiw/Taylor
Helge Peukert

Der „große Zwiespalt“ zwischen Effizienz und Gerechtigkeit: Realität oder Ideologie?
Rezensierte Bücher: Mankiw/Taylor und Samuelson/Nordhaus
Till van Treeck

Die Wirkung eines Mindestlohns in Ökonomie-Lehrbüchern
Rezensierte Bücher: Franz und Cahuc/Carcillo/Zylberberg
Camille Logeay

Die Rolle von Gender in der Wirtschaft
Rezensierte Bücher: Samuelson/Nordhaus
Alyssa Schneebaum

Das weitgehende Verschwinden Marx’scher Ökonomie aus den Standardlehrbüchern der Volkswirtschaftslehre
Rezensierte Bücher: Mankiw/Taylor und Samuelson/Nordhaus
Johannes Jäger

Neoklassisches Paradigma in Standardlehrbüchern: Die fehlende Fundierung der Nachfrage nach Kapital und Arbeit und der Einkommensverteilung
Rezensierte Bücher: Blanchard/Illing, Felderer/Homburg, Mankiw und Samuelson/Nordhaus
Hansjörg Herr

Wie der Kredit wirklich in die Welt kommt … und was die Standardlehrwerke der Volkswirtschaftslehre alles falsch machen
Rezensierte Bücher: Mankiw/Taylor und Krugman/Wells
Fabian Lindner

Fortgeschrittene Makroökonomie-Lehrbücher mit Tunnelblick: Über die Enge der DSGE-Modellwelt
Rezensierte Bücher: Walsh und Wickens
Sebastian Dullien

Bastard-Keynesianismus in einer „doktrinenbezogenen Darstellung des Stoffes“
Rezensiertes Buch: Felderer/Homburg
Eckhard Hein

Verkehrte Welt in Sachen Fiskalpolitik? Offener Mainstream und dogmatische „Heterodoxie“ in Standardlehrbüchern der Volkswirtschaftslehre
Rezensierte Bücher: Blanchard/Illing, Blankart, Mankiw/Taylor, Samuelson/Nordhaus und van Suntum
Achim Truger

Hohepriester der Freihandelssekte: Internationaler Handel und Globalisierung in Standardlehrbüchern der Volkswirtschaftslehre
Rezensierte Bücher: Krugman/Obstfeld/Melitz, Mankiw/Taylor und Samuelson/Nordhaus
Achim Truger

Wechselkurstheorie in drei Standardlehrbüchern der Volkswirtschaftslehre
Rezensierte Bücher: Krugman/Obstfeld/Melitz, Blanchard/Illing und Mankiw/Taylor
Jan Priewe