Sommerakademie für plurale Ökonomik 2019: Orga Team

 

Wir sind eine Gruppe von Studierenden aus ganz Deutschland. Und da wir mehr Vielfalt in der Ökonomie wollen, organisieren wir sie einfach selbst. Zum Beispiel mit dieser Sommerakademie.

 

Wir sind Mitglieder des Netzwerks Plurale Ökonomik und der International Student Initiative for Pluralism in Economics. Wir sind an vielen Universitäten in Deutschland und der Welt aktiv – für Theorien- und Methodenvielfalt sowie interdisziplinären Austausch und Zusammenarbeit. Dass das möglich ist, zeigt diese Sommerakademie.

 

Für die Sommerakademie haben wir uns mit der Evangelischen Akademie Thüringen zusammengetan. Als Akteurin der politischen Bildung bietet sie in einem malerischen Tagungshaus mit weitläufigem Park Gesprächsräume für den zivilgesellschaftlichen Diskurs über die Bedingungen des demokratischen, freien und gerechten Zusammenlebens an.

Wenn du dazu Fragen hast oder mit uns in Kontakt treten willst, freuen wir uns auf deine Nachricht.

 

Team

Dato Aronia schloss 2015 seinen B.A. in Politik, Philosophie und VWL an der Universität Pennsylvania ab und beendet aktuell seinen M.Sc. in Institutionenökonomik an der Phillips-Universität Marburg. Als Teil seiner Masterarbeit erforscht er die Voraussetzungen für gerechte und nachhaltige Entwicklung mit spieltheoretischen Modellen.

 

Leoni Fiekas studiert seit 2014 Rechtswissenschaften an der Universität Göttingen und arbeitet dort am Institut für Allgemeine Staatslehre und Politische Wissenschaften. Im Jahr 2017 war sie als Teilnehmerin bei der Sommerakademie dabei und hat die Sommerakademie 2018 mitorganisiert.

 

Miriam Fischer studierte Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München und studiert derzeit Informatik an der LMU München und der Universität Liverpool. Sie wünscht sich mehr Interdisziplinarität im Lehrbetrieb und interessiert sich besonders für die verschiedenen Ansätze der Spieltheorie.

 

Alexandra Jussli absolvierte ihren Bachelor in Soziologie und Betriebswirtschaftslehre an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und studiert derzeit interdisziplinäre Arbeitsmarktforschung an der Universität Erlangen-Nürnberg. Sie arbeitet am Fraunhofer Institut für Supply Chain Services in einer Arbeitsgruppe, die sich mit Behavioral Economics und Verhaltenswissenschaften auseinandersetzt.

 

Holger Lemme ist für den Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt der EKM zuständig und an der Evangelischen Akademie Thüringen als Studienleiter für Arbeit und Wirtschaft tätig. Er hat die Sommerakademien 2017 und 2018 mitorganisiert.

 

Merle Spellerberg studierte International Business and Politics an der Copenhagen Business School und setzt ihr Studium der Internationalen Beziehungen nun an der TU Dresden fort.

 

Hannah Worringer wohnt, studiert und arbeitet in den Niederlanden. Momentan bereitet sie sich auf ihre Masterarbeit (M.Sc. Research Social and Cultural Sciences) vor und engagiert sich in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit.

 

Lucas Wotzka beendete 2018 sein Bachelorstudium der Politikwissenschaft mit Schwerpunkt politische Ökonomie und Nebenfach Physik an der Universität Leipzig, wo er jetzt am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen arbeitet.

Spenden

Das Netzwerk Plurale Ökonomik e.V. wird aufgrund seiner Unabhängigkeit und des Einsatzes für Pluralismus und Vielfalt nicht von finanzstarken Interessensgruppen getragen. Deshalb freuen wir uns sehr über eine einmalige oder dauerhafte Spende.