Sommerakademie für plurale Ökonomik

Sommerakademie für plurale Ökonomik

Die Sommerakademie. Plurale Ökonomik: 9 Workshops, 100 Teilnehmende, 20 Lehrende. Eine Woche intensiven Lernens, Debattierens und Verstehens. Deine akademische Erfahrung des Jahres.

 

Präsentiert vom Netzwerk Plurale Ökonomik und der Evangelischen Akademie Thüringen.

Hast Du den Eindruck, dass gegenwärtige Gesellschaften vor großen Herausforderungen stehen, die auf der ökonomischen Ebene angegangen werden müssen? Fragst Du dich, wie wir die Wirtschaft analysieren, verstehen und gestalten können? Aktuelle Diskurse rund um Wirtschaft und Wirtschaftspolitik zeichnen sich durch Schlagwörter wie “Alternativlosigkeit” oder “die harten Fakten” aus. Unsere Antwort: Die Wirtschaft ist ein vielfältiges, komplexes Phänomen. Jedoch sind die Ansätze der Mainstream-Ökonomik zu begrenzt und eindimensional, dies umfänglich zu erfassen und bietet gleichzeitig wenig Raum für kritische Reflektion.

Es ist Zeit, das zu ändern, Zeit für unsere Sommerakademie! Hier bekommst Du die Möglichkeit, deiner Neugier und deinem Wissensdurst freien Lauf zu lassen, alternative Ansätze der Wirtschaftslehre kennen zu lernen und Dich mit einer Gruppe gleichgesinnter Student*innen, inspirierenden Aktivist*innen und führenden Akademiker*innen auszutauschen.

Wir haben ein interessantes Programm für Euch vorbereitet, bestehend aus neun verschiedenen, die gesamte Woche andauernden Workshops, Abendveranstaltungen und Exkursionen.

Unsere nächste Sommerakademie findet 2020 statt!

 

Vergangene Sommerakademien

Sommerakademie für plurale Ökonomik 2019: Economics in Transformation

Klimawandel, Nationalismus, Altersarmut, mangelnde Chancengleichheit: Warum ist die Marktwirtschaft nicht in der Lage, sowohl das soziale Gleichgewicht als auch den Schutz der ökologischen Lebensgrundlagen zu gewährleisten? Vielleicht liegt es auch an der neoklassischen Schule, die fast ausschließlich an den Universitäten unterrichtet wird – und damit seit Jahrzehnten die Wirtschaftspolitik bestimmt. Um nachhaltige Konzepte für die ökologisch-soziale Transformation der Gesellschaft zu finden, ist mehr theoretische und methodische Vielfalt in der Ökonomie notwendig. Weiterlesen

Sommerakademie für plurale Ökonomik 2018: Zehn Jahre nach dem Crash

Am 15. September 2008 meldete Lehman Brothers, eine der einflussreichsten Investmentbanken der Welt, Konkurs an und die Welt stürzte in ihre schwerste Wirtschaftskrise seit den 1930er Jahren. Plötzlich rückte die Ökonomie in das öffentliche Blickfeld: Warum haben namhafte Ökonomen die verheerende Dynamik des Finanzsektors nicht erkannt? Hat die Wirtschaft mit ihrer Unterstützung für die Deregulierung eine Rolle in der Krise gespielt? Weiterlesen

Sommerakademie für plurale Ökonomik 2018: Exploring Economics

Die Sommerakademie widmete sich der Vielfalt des ökonomischen Denkens. Viele Studierende fragen sich immer wieder: "Studiere ich eigentlich Volkswirtschaft oder Neoklassik? Und welche Theorieschulen gibt es neben der Neoklassik? Weiterlesen

Workshop Reviews

Möchtest du wissen, was du an der Sommerakademie lernen kannst? Unsere Teilnehmer*innen haben Workshop-Reviews verfasst:

 

Spenden

Das Netzwerk Plurale Ökonomik e.V. wird aufgrund seiner Unabhängigkeit und des Einsatzes für Pluralismus und Vielfalt nicht von finanzstarken Interessensgruppen getragen. Deshalb freuen wir uns sehr über eine einmalige oder dauerhafte Spende.

Spenden