Postkeynesianismus: Ein heterodoxer Ansatz auf der Suche nach einer Fundierung

Postkeynesianismus: Ein heterodoxer Ansatz auf der Suche nach einer Fundierung
Arne Heise
Zentrum für Ökonomische und Soziologische Studien, Universität Hamburg, 2018
Level: leicht
Perspektive: Post-Keynesian Economics
Thema: Makroökonomik, Kritik am Mainstream, Wissenschaftstheorie
Format: Working paper/Zeitschriftenartikel
Link: http://hdl.handle.net/10419/182463

This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license, Source: Wikimedia Commons.

Exploring Economics Working Paper Selection

Wir sammeln und veröffentlichen ausgewählte Working Paper und Zeitschriftenartikel auf Exploring Economics.

Learn more

Postkeynesianismus: Ein heterodoxer Ansatz auf der Suche nach einer Fundierung

Arne Heise | 2018


Zusammenfassung: In diesem Beitrag geht es darum, den Postkeynesianismus als paradigmatische Alternative zum herrschenden neoklassischen Mainstream etwas näher kennenzulernen. Es zeigt sich sehr schnell, dass der Postkeynesianismus keine einheitliche Denkschule darstellt, sondern vielmehr eine Vielzahl von theoretischen Ansätzen darunter zu verstehen ist, die eine Reihe von methodologischen und epistemologischen Gemeinsamkeiten aufweist und die einige identitätsstiftende Postulate verbindet. Zum konkreten Nachvollzug dieser Postulate aus dem axiomatischen Kern des Postkeynesianismus wird dann darauf verzichtet, dass Kaleidoskop postkeynesinaischer Theorie mit kaleckianischer, kaldorianischer oder gar sraffianischer Grundlage aufzuzeigen, sondern es wird vielmehr nur ein Postkeynesianismus - die monetäre Theorie der Produktion - in seiner paradigmatischen und formalen Struktur beleuchtet und die darauf aufbauende Theorie der Marktteilnahme als alternative Theorie der Wirtschaftspolitik dargelegt.

Key words: Postkeynesianismus, heterodoxe Ökonomik, Neoklassik, Paradigma

 

Gehe zu: Working paper/Zeitschriftenartikel


Donate

This project is brought to you by the Network for Pluralist Economics (Netzwerk Plurale Ökonomik e.V.).  It is committed to diversity and independence and is dependent on donations from people like you. Regular or one-off donations would be greatly appreciated.