WIRTSCHAFT
NEU DENKEN
WIRTSCHAFT
NEU DENKEN
..und erhalte nach deinen Interessen
zusammengestellte Inhalte direkt in dein Postfach!

Geld als Denkzwang? Auswege aus dem Gefängnis der Ökonomie

Silja Graupe
Institute für Ökonomie und Philosophie Cusanus Hochschule, 2016
Level: mittel
Perspektive: Diverse
Thema: Mikroökonomie & Märkte, Reflexion der Ökonomie
Format: Working Paper
Link: https://www.econstor.eu/handle/10419/206868/

  Photo by Christian Dubovan on Unsplash

Exploring Economics Working Paper Selection

Wir sammeln und veröffentlichen ausgewählte Working Paper und Zeitschriftenartikel auf Exploring Economics.

Mehr erfahren

Geld als Denkzwang?

Auswege aus dem Gefängnis der Ökonomie

Silja Graupe | 2016


 

Abstract:  Im Folgenden wird untersucht welche Antworten die Wirtschaftswissenschaften auf die Frage geben, welchen Einfluss das Geld in der Gegenwart auf unser Denken und Handeln ausübt. Dabei wird deutlich, dass der Mainstream der Wirtschaftswissenschaften das Geld als einen Denkzwang stets voraussetzt und so Menschen nicht  befähigen kann, diese Denklogik zu überwinden.  Schlussfolgernd werden u.a. mit Rekurs auf ausgewählte Philosophien Erkenntniswege aufgespürt, um die in den Wirtschaftswissenschaften implizierten Bewusstseinsformen systematisch zu vertiefen und ihre Grenzen aufzusprengen.

JEL codes: A12, B13, B21, B25, B40, B53

Key words: Geldlogik, Wirtschaftswissenschaften, Erkenntnistheorie, ökonomischer Mainstream, Marktlogik, wirtschaftliches Handeln, ökonomische Standardlehre

Source: Working Paper Series, Institute für Ökonomie & Philosophie, Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung

 

Bleibe auf dem Laufenden!

Abboniere unsere Newsletter, um von neuen Debatten und Theorien, Konferenzen und Schreibwerkstätten zu erfahren.

Exploring Economics            Plurale Ökonomik

                                                  

Gehe zu: Geld als Denkzwang? Auswege aus dem Gefängnis der Ökonomie

This material has been suggested and edited by:

Spenden

Um sich weiterhin für Pluralismus und Vielfalt in der Ökonomik einzusetzen, benötigt das Netzwerk Plurale Ökonomik e.V. Unterstützung von Leuten wie dir. Deshalb freuen wir uns sehr über eine einmalige oder dauerhafte Spende.

Spenden