Plurale und heterodoxe Zugänge der Ökonomie: Einführung in eine Plurale Feministische Ökonomie

Prof. Dr. Ulrike Knobloch
Level: mittel
Universität: Universität Vechta
Plattform: BigBlueButton
Jahr: 2020
Start: 03.11.2020
Wiederholung: none
Sprache: Deutsch
Disziplin: Ökonomik, Philosophie, Politische Ökonomie, Sozialwissenschaften
Teilnahme: Kostenpflichtig
Zertifikat: 100,00 EUR
Aufwand pro Woche: 4,0 h

Aufbauend auf der Debatte über Plurale Ökonomie, die sich für mehr methodische wie inhaltliche Vielfalt im wirtschaftswissenschaftlichen Studium einsetzt, erhalten die Studierenden in diesem Seminar einen Einblick in die Plurale Feministische Ökonomie. Zum einen werden sie lernen die orthodoxen und heterodoxen Wirtschaftstheorien aus Geschlechterperspektive zu analysieren, insb. Neoklassische, Institutionelle und Marxistische Ökonomie. Zum anderen werden sie sich mit den Ansätzen Feministischer Ökonomie kritisch auseinandersetzen, insb. Haushaltstheorie, Subsistenztheorie, Sorge- und Versorgungsökonomie und dabei die Bedeutung des jeweiligen Ansatzes für die Gestaltung eines zukunftsfähigen und geschlechtergerechten Wirtschaftssystems kennenlernen. Dadurch erwerben die Studierenden die Fähigkeit, über aktuelle wirtschaftspolitische Probleme zu diskutieren und neue Lösungswege zu durchdenken.

Das Seminar findet dienstags und donnerstags, 14:15 – 15:45 digital über BigBlueButton statt (05.11. – 28.01.).

  • Dienstag, 03.11. 2020 Moduleinführung: Plurale Ökonomik - was ist das eigentlich?
  • Donnerstag, 05.11. 2020 1-Feministische Ökonomie: Überblick
  • Donnerstag , 12.11.2020 2-Alte Ökonomik und Geschlecht
  • Donnerstag ,19.11.2020 3-Klassische Ökonomie und Geschlecht
  • Donnerstag, 26.11.2020 4-Orthodoxe Wirtschaftstheorien und Geschlecht
  • Donnerstag, 03.12.2020 5-Betriebswirtschaftslehre aus Geschlechterperspektive
  • Donnerstag, 10.12.2020 6-Feministischer Materialismus (Gastvortrag)
  • Donnerstag, 17.12.2020 7-Feministische Institutionelle Ökonomie
  • Donnerstag, 07.01.2021 8-Feministische Ökologische Ökonomie und Postwachstumstheorie (Gastvortrag)
  • Donnerstag, 14.01.2020 9-Ethische Praxis im Kapitalismus (Gastvortrag)
  • Donnerstag, 21.01.2021 10-Kritische Fragen an die Ökonomie (Gastvortrag)
  • Donnerstag, 28.01.2020 11-Abschlussdiskussion

Für den Erwerb von 6 ECTS müssen die Kurse "Einführung in die Plurale Ökonomik" (web007.1) und "Plurale und heterodoxe Zugänge der Ökonomie: Einführung in eine Plurale Feministische Ökonomie" (web007.2) beide besucht werden. Zusammen bilden sie das Modul "Plurale Ökonomik" (web007) im Bachelor-Nebenfach "Wirtschaft und Ethik".

Studierende von niedersächsischen Hochschulen können sich kostenfrei für einen der Kurse (web007.1 und web007.2) oder das gesamte Modul (web007) anmelden. Für alle anderen wird eine Teilnahmegebühr von 50€ erhoben. Wer eine Prüfung in dem Modul ablegen und 6 ECTS erwerben will, muss sich zusätzlich gegen eine Gebühr von 50€ für die Prüfungen anmelden. Mehr Informationen gibt es hier oder bei Maria Goldberg (maria.goldberg@uni-vechta.de).

Die Rückerstattung der Kosten für die Anmeldung für einen Kurs, das gesamte Modul bzw. für die Prüfung kann hier beantragt werden. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die Kosten übernommen werden können, da nur begrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.

Dieser Kurs ist Teil des Pluralen Curriculum. Die assoziierten Gruppen des Netzwerk Plurale Ökonomik organisieren jedes Semester dutzende Lehrveranstaltungen. Du kannst diese online besuchen und sie dir in deinem Studium anrechnen lassen! Finde mehr hier.

 

Zum Kurs


Spenden

Das Netzwerk Plurale Ökonomik e.V. wird aufgrund seiner Unabhängigkeit und des Einsatzes für Pluralismus und Vielfalt nicht von finanzstarken Interessensgruppen getragen. Deshalb freuen wir uns sehr über eine einmalige oder dauerhafte Spende.

Spenden