Sozialphilosophie und Geschichte der Ökonomie

Jakob Kapeller
Universtät Duisburg-Essen, 2019
Level: leicht
Perspektive: Diverse
Thema: Ökonomische Geschichte, Geschichte des ökonomischen Denkens, philosophy of economics, Lehrmaterial
Format: Kursbeschreibung/Syllabus
Link: https://jakob-kapeller.org/images/pubs/Kapeller-SozPhil-WS1920.pdf

 Exploring Economics für Lehrende

 Exploring Economics sammelt Kursbeschreibungen, Syllabi, Folien, Modulpläne und Vorlesungsskripte, damit Lehrende ihre Materialien untereinander teilen und ihre Lehre bereichern können.

Lehrmaterial schicken            Mehr Lehrmaterial

 

Sozialphilosophie und Geschichte der Ökonomie

Dieser Kurs wurde ursprünglich an der Universität Duisburg-Essen im Wintersemester 2019/2020 gelehrt. 
Lehrender: Jakob Kapeller


Kurszusammenfassung

Diese Vorlesung beschäftigt sich mit grundlegenden Elementen sozialphilosophischen Denkens mit besonderem Fokus auf Schnittmenge zwischen Sozialphilosophie und politischer Ökonomie. Im Zentrum steht die Vermittlung von Kenntnissen über die zentralen Fragestellungen, die historische Genese, sowie wesentliche, prägende Beiträge der Sozialphilosophie und Politischen Ökonomie.

Fragen nach der guten Gesellschaft, dem rechten Handeln oder der gerechten Verteilung zählen nicht nur zu den ältesten Fragen der philosophischen Disziplin, sie stehen auch am Beginn des ökomischen Denkens. Diese Vorlesung nützt diesen Umstand und verknüpft eine Einführung in die Grundlagen der Politischen Geistesgeschichte Europas mit einer Diskussion der Anfänge der Politischen Ökonomie und zeigt dabei die enge Verwandtschaft dieser beidenThemenbereiche auf. Das Ziel der Vorlesung ist die Vermittlung grundlegender Elemente sozialphilosophischen Denkens mit besonderem Fokus auf Schnittmenge zwischen Sozialphilosophie und politischer Ökonomie. Im Zentrum steht die Vermittlung von Kenntnissenüber die zentralen Fragestellungen,die historische Genese,sowie wesentliche, prägende Beiträge der Sozialphilosophie und Politischen Ökonomie. Die TeilnehmerInnen werden dabei schrittweise in den interessierenden Gegenstand eingeführt und haben die Möglichkeit das erworbene Wissen in praktischen Übungen anzuwende

Übungen und Prüfungen 

Die Veranstaltung „Sozialphilosophie und Geschichte der Ökonomie“ wird als Vorlesung abgehalten. Zu jedem Vorlesungstermin werden entsprechende Materialien via moodle zur individuellen Vor- und Nachbereitung bereitgestellt. Die angegebene Literatur dient der Ergänzung und Vertiefung der in der Vorlesung besprochenen Inhalte. Die relevanten Materialien und Texte können via Moodle online abgerufen werden.  Die Studienleistung ist in Form „philosophischer Fingerübungen“ zu erbringen, die die eigenständige Auseinandersetzung mit philosophischen Problemen zum Ziel hat. Die Prüfungsleistung zu dieser Veranstaltung wird im Rahmen einer Modulprüfung am Ende des Semesters erbracht. Diese Modulprüfung hat die Form einer schriftlichen Klausur im Umfang von 90 Minuten. Im Rahmen der Veranstaltung werden zu verschiedenen in der Vorlesung behandelten Themengebieten acht kleine philosophische Probleme via Moodle bereitgestellt. Die TeilnehmerInnen sind angeraten diese Probleme anzusehen und im Laufe des Semesters zumindest drei von acht zur Auswahl gestellten Problemstellungen zu bearbeiten. Die Bearbeitung sollte in Form von zumindest zweiseitigen, formlosen Essays erfolgen, die bis Semesterende via Moodle abzugeben sind.

Termine und Themen

Liste der behandelten Themen 

Termin 1 Sozialphilosophie und normative Aspekte der Ökonomie

  • Jaeggi, Rahel und Celikates, Robin (2017): Sozialphilosophie: Eine Einführung. München: CH Beck. (daraus: S. 7-14)
  • Myrdal, Gunnar (1963[1932]): Das politische Element in der nationalökonomischen Doktrinbildung. Neudruck der 1. Auflage. Hannover: Verlag für Literatur und Zeitgeschehen. (daraus: S. 1-14)
  • Rothschild, Kurt W. (1992): Ethik und Wirtschaftstheorie. Tübingen: Mohr. (daraus S. 1-23)

Termin 2 Die Sozialphilosophie der Antike

  • Schuster, Evelyn: Grundlagen der Sozialphilosophie – Eine Einführung, Aristoteles.
  • Aistleitner et al. (2015): Verteilung und Gerechtigkeit: Philosophische Perspektiven. Wirtschaft und Gesellschaft, 40(1): 71-75.

Termin 3 Die Sozialphilosophie des Mittelalters

  • Schuster, Evelyn: Grundlagen der Sozialphilosophie – Eine Einführung, Mittelalter.
  • Aistleitner et al. (2015): Verteilung und Gerechtigkeit: Philosophische Perspektiven. Wirtschaft und Gesellschaft, 40(1): 75-76.

Termin 4 Sozialphilosophie der Neuzeit: Naturrecht und Gesellschaftsvertrag

  • Schuster, Evelyn: Grundlagen der Sozialphilosophie – Eine Einführung, Naturrecht und Gesellschaftsvertrag.
  • Aistleitner et al. (2015): Verteilung und Gerechtigkeit: Philosophische Perspektiven. Wirtschaft und Gesellschaft, 40(1): 76-80.

Termin 5 Sozialphilosophie der Neuzeit: Vernunft, Fortschritt und Moralität

  • Schuster, Evelyn: Grundlagen der Sozialphilosophie – Eine Einführung, Aufklärung.
  • Aistleitner et al. (2015): Verteilung und Gerechtigkeit: Philosophische Perspektiven. Wirtschaft und Gesellschaft, 40(1): 80-81.

Termin 6 Sozialphilosophie der Neuzeit: Ökonomie und Gesellschaft

  • Schuster, Evelyn: Grundlagen der Sozialphilosophie, Karl Marx.
  • Rothschild, Kurt W. (2004): Die politischen Visionen großer Ökonomen: John Stuart Mill. Bern: Stämpfli, S. 51-68.
  • Aistleitner et al. (2015): Verteilung und Gerechtigkeit: Philosophische Perspektiven. Wirtschaft und Gesellschaft, 40(1): 81-84.

Termin 7 Sozialphilosophie, Politische Ökonomie und Sozioökonomie

  • Kurz, Heinz D. (2017): Geschichte des ökonomischen Denkens. München: CH Beck. Daraus: S. 9-67.
  • Kurz, Heinz D. (2008): Klassiker des ökonomischen Denkens, Band I. München: CH Beck. Daraus die Abschnitte zu Adam Smith, David Ricardo, John Stuart Mill und Karl Marx.
  • Rothschild, Kurt W. (1989). “Political Economy or Economics?: Some Terminological and Normative Considerations.” European Journal of Political Economy 5 (1): 1–12.

Termin 8 Sozialphilosophie des 20. Jahrhunderts: Die offene Gesellschaft?

  • Schuster, Evelyn: Grundlagen der Sozialphilosophie – Eine Einführung, Kritische Theorie.
  • Popper, Karl R. (1987[1958]): Woran glaubt der Westen? In: Popper, Karl R. (Hrsg): Auf der Suche nach einer besseren Welt, München: Piper, S. 231-253.
  • Bernays, Edward L. (1928): Propaganda. S. 9-31.

Termin 9 Sozialphilosophie des 20. Jahrhunderts: Demokratie und Elite?

  • Schmidt, Manfred G. (2000): Demokratietheorien. Opladen: Leske und Budrich, S. 34-41, 74-90 und 197-221.
  • Popper, Karl R. (2002[1963]): Conjectures and Refutations. London: Routledge, Kapitel 17: Public Opinion and Liberal Principles (S. 467-476).
  • Hayek, Friedrich August von (1977): Drei Vorlesungen über Demokratie, Gerechtigkeit und Sozialismus. Tübingen: Mohr. (daraus: S. 7-22)
  • Pareto, Vilfredo: Der plutokratische Zyklus. In: Mongardini, Carlo (2007, Hrsg): Vilfredo Pareto – Ausgewählte Schriften, Wiesbaden: VS-Verlag, S. 333-340.

Termin 10 Sozialphilosophie des 20. Jahrhunderts: Rawls und die Folgen

  • Aistleitner et al. (2015): Verteilung und Gerechtigkeit: Philosophische Perspektiven. Wirtschaft und Gesellschaft, 40(1): 84-95.
  • Pogge, Thomas (2002): World Poverty and Human Rights. Polity Press, S. 1-32.
  • Shrader-Frechette, Kristin (2014): Tainted – How Philosophy of Science Can Expose Bad Science. Oxford University Press. (daraus: Kapitel 13)

 Termin 11 Sozialphilosophie des 20. Jahrhunderts: Spieltheorie, Solidarität und Identität

  • Bicchieri, Cristina, Muldoon, Ryan and Sontuoso, Alessandro (2018): "Social Norms". In: Edward N. Zalta (Hrsg.): Stanford Encyclopedia of Philosophy 
  • Beauvior, Simone de (2000[1951]): Das andere Geschlecht, Hamburg: Reinbek, S. 9-26.
  • Bowles, Samuel und Gintis, Herbert (2011): A cooperative species. Princeton University Press, S. 8-45.
  • Kapeller, Jakob und Wolkenstein, Fabio (2013): The Grounds of Solidarity: From Liberty to Loyalty. European Journal of Social Theory, 16(4): 476-491.

Termin 12 Die Widersprüche des Liberalismus im 21. Jahrhundert

  •  Ulrich, Peter (2010): Zivilisierte Marktwirtschaft – Eine wirtschaftsethische Orientierung. Bern: Haupt. (Daraus: Kapitel I)
  • Kapeller, Jakob (2016): Internationaler Freihandel: Theoretische Ausgangspunkte und empirische Folgen. Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Zeitschrift, Vol. 39(1): 99-122.

 

Stay tuned!

Subscribe to our newsletter to learn about new debates, conferences and writing workshops.

Subscribe!


Donar

Este proyecto es presentado por la Network for Pluralist Economics (Netzwerk Plurale Ökonomik e.V.) y socios internacionales.  Está comprometida con la diversidad y la independencia y depende de las donaciones de personas como tú. Donaciones regulares o puntuales serán muy apreciadas.!